Die sicherste Möglichkeit, eine allergische Reaktion zu vermeiden, ist das konsequente Weglassen des diagnostizierten Lebensmittels. Doch als Mutter eines Kindes mit Nahrungsmittelallergien weiß ich: das ist im Alltag oft nicht so einfach und mit Kindern erst recht kompliziert. Dennoch haben wir es geschafft, uns ein "ganz normales" Leben trotz Allergien aufzubauen. Wir essen gerne und mit Genuss, gehen ins Restaurant, fahren in den Urlaub und meine Tochter geht in den Kindergarten. Gerne teile ich mein Wissen und meine Erfahrungen mit Ihnen! Bei Interesse rufen Sie mich bitte unverbindlich an oder nutzen mein Kontaktformular.

 

Eine Person mit einer Nahrungsmittelallergie benötigt eine individuelle Kost, die nicht nur Symptome verhindert, sondern gleichzeitig gesund und ausgewogen ist. Besonders bei einer Allergie gegen Grundnahrungsmittel sollten diese nicht einfach weggelassen, sondern durch geeignete Alternativen ersetzt werden. 

 

Ich berate Erwachsene und Kinder mit Nahrungsmittelallergien.

 

 

 

        Mein Beratungsspektrum:

  • erstellen eines individuellen Ernährungsplans: was dürfen Sie essen / was sollten Sie meiden
  • Ernährungsanalyse: sind Sie mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt?
  • Lebensmittelkennzeichnung: der sichere Umgang mit der Zutatenliste
  • Einkaufstraining
  • Was beachte ich beim Außer-Haus-Verzehr, Restaurantbesuch, Krippe, Kindergarten
  • Kleine und große Alltagshürden erfolgreich meistern

Als Allergiker wird Ihr Arzt eine Ernährungsberatung als ärztlich Notwendig ansehen. Er kann Ihnen eine entsprechende Notwendigkeitsbescheinigung ausstellen. Erfahrungsgemäß übernimmt Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten für die Ernährungsberatung.